Motorradrennen Projekte

Motorradrennen Projekte

Unser Know-how im Bereich Motorradrennen

Auch im Motorradsport hat Alan Miles Ward von Rennteilebau an vielen interessanten Projekten gearbeitet. In Zusammenarbeit mit der Firma DEV-Tech, Schweiz, wurde der Motorrad-Rennrahmen für das KTM-Supermoto Werks-Team entwickelt und gebaut. In den Jahren zwischen 2000 und 2004 fertigte die Schweizer Firma und Rennteilebau für das Werks-Team zwanzig Supermoto Rennrahmen pro Saison und holte 2002 den Weltmeistertitel mit Tierry van den Bosch als KTM-Pilot.
Außerdem wurde auch in dieser Zeit eine Sonderserie von 250 Stück „Replika“ Supermoto Werksrahmen pro Jahr für KTM gefertigt.
In 2002 hat Rennteilebau auch Prototypenbau und Rahmenbau für
Suter Racing Technology, Schweiz, durchgeführt für das Projekt
Kawasaki MotoGP und für das Motorrad Petronas FP1.
Im Jahr 2010 wurde der alte „250er Zweitakter Rennklasse“ abgeschafft und durch Moto2 ersetzt. Die Moto2-Klasse ist die zweithöchste Prototypen-Rennklasse innerhalb der FIM Weltmeisterschaft. Suter Racing Technology produzierte eine Moto2-Prototypen-Rennmaschine von 2010 bis 2014 und gewann 2010, 2011 und 2012 den Konstrukteurstitel. Rennteilebau fertigte in den fünf Jahren alle Aluminium-Benzintanks für die Suter MMX Moto2-Rennmaschine.