Mercedes AMG

Mercedes AMG-SLS E-Cell Prototypenbau

Mercedes AMG SLS E-Cell

Mit dem SLS AMG E-Cell stellt Mercedes einen Prototypen vor, der den Ausblick auf eine weitere Kleinserie des Elektrosupersportler geben soll. Als Einzelstück ist er in grellem AMG Lumilectric magno lackiert. Der Flügeltürer, von vier Syncron-Elekromotoren angetrieben, bringt es auf eine Leistung von 392 KW und 880 Newtonmeter mit einem 0-100 kmh Sprint unter 4 Sekunden.

Alan Miles Ward war an diesem Projekt mit dem Umbaumaßnahmen des Alu-Spaceframe beteiligt. Um Platz für die Batterien und Technik zu schaffen, wurde der Motorraum optimiert. Anstelle einer Doppelquerlenker-Achse wurden liegende Federbeine mit einem Pushrod-betätigtem System eingebaut. Alan Miles Ward war auch verantwortlich für den Bau der neuen Vorderachse, die als Doppel-Elektromotor und Getriebeträger dient.

Mercedes SLS AMG E-Cell im Fahrbericht
Auto motor und sport 18.07.2010